Zahnersatz mit Brücke

440x248-images-stories-fogszat-technika-foto00031

Was ist eine Brücke?

Ein Zahnersatz, was aus Kronen und Brückenglieder besteht. Die Kronen sitzen auf die Zähnen und das Brückenglied ersetzt die fehlenden Zähne. Die Kronen und die Glieder sind zusammengebunden. Die Brücke kann aus verschiedenen Materialien angefertigt werden. Das Gerüst kann aus Metall (Heranium zertikikátot belinkelni), Zirkonium, Titan oder aus Gold sein, und es wird dann mit Keramik verblendet (Noritake lapját belinkelni).

Voraussetzungen: die Zähne, die überkront werden müssen, sollen nicht eingezündet sein, sonst müssen die zuerst wurzelbehandeln.

Anfertigung:

  • Schritt: die Zähne müssen zuerst abgeschliffen werden. Dann nimmt der Arzt zwei Abdrücke, ein für das Provisorium und eins für die endgültie Brücke. Das Provisorium (temporäre Krone aus Kunststoff) ist noch an demselben Tag fertig und schützt die abgeschliffenen Zähne solange die endgültige Brücke fertig wird.
  • Schritt: nach zwei Tage später wird eine Probe mit dem Gerüst gemacht.foto00022
  • Schritt: ein oder zwei Tage später kommt die Roheinprobe. Hier wird schon die Form und Farbe der Brücke gesehen.foto00031
  • Schritt: am nächsten Tag ist die Brücke fertig. (Zum Schluß kommt noch eine Glanzlege auf die Roheinprobe und die wird in einem Ofen ausgebrannt.)
  • Halbjährliche Kontrolle: die Garantie kann auf die Brücke nur dann genommen werden, wenn der Patient halbjährlich wegen einer Kontrolle bei unserer Praxis erscheint.foto00054